Update Nestkameras

Auch in diesem Jahr haben wir unter unserem Scheunendach zwei Nestkameras montiert. Nun, Mitte Mai, haben wir folgende Situation:

Kamera 1 / Schleiereulen: Letztes Jahr hatten wir das grosse Glück, die zwei Bruten unseres Schleiereulenpaars zu beobachten. Auch in diesem Jahr sah es lange Zeit positiv aus, da sich in der Nacht immer wieder eine Schleiereule im Kasten aufgehalten hat. Doch die Eulen erhielten Konkurrenz: Mitte April konnten wir plötzlich unregelmässig einen Turmfalken im Nest beobachten. Über den Heuboden konnten wir anfangs Mai sechs Turmfalken-Eier im vorderen Teil des Kastens, der durch die Kamera nicht ersichtlich ist, erspähen. Die Turmfalken scheinen mehr Tageslicht zu bevorzugen. Wir haben beschlossen, der Natur seinen Lauf zu lassen, und sind gespannt, ob sich gelegentlich ein Turmfalke in den hinteren Teil des Nestes verirrt.

Kamera 2 / Mehlschwalben: Bereits vor zwei Jahren haben wir einem unserer 140 Mehlschwalbenpaare beim Brüten zugeschaut. Die zweite Kamera ist nun wieder oberhalb des Nestes montiert. Momentan sieht man das Mehlschwalbenpaar nachtsüber in inniger Zweisamkeit. Wir gehen davon aus, dass sie bald mit dem Sammeln des Nistmaterials beginnen werden. Zuschauen lohnt sich!